RSS = Rich Site Summary

Ein RSS-Feed ist eine Art Metadatei oder Zusammenfassung, die den Inhalt einer anderen Mediendatei beschreibt und auf sie verweist. Sie finden sich auf Websites, die viele Medieninhalte anbeiten und so a) ihr Angebot strukturieren und b) in prägnant-kurzer Form recherchierbar machen. Dieses Verfahren wird auch RSS-Feed genannt (feed = zufüttern) und ist mit einem Nachrichtenticker vergleichbar, wobei der RSS-Feed im Gegensatz dazu aber das Abonnieren der Inhalte ermöglicht.

RSS-Dateien werden in der Auszeichnugnssprache XML verfasst und haben einen eindeutigen semantischen Aufbau.

Obligatorischer Bestandteil einer RSS-Datei:

  • DTD: Document Type Definition
  • Datencontainer (channel)
  • Titel
  • Webadresse
  • Beschreibung des Podacsts

Fakultative Bestandteile:

  • Sprache
  • Datum
  • Copyright-Angabe
  • Bildzuweisung
  • Beschreibung der Episoden

Anmerkung: Auch wenn die letztgenannten Angaben nicht zwingend nötig sind,sollten sie (bis auf die Bildzuweisung) unbedingt benutzt werden! Die Angaben machen den Umgang mit Podcast deutlich einfacher!

Syntax-Beispiel: Gerüst einer RSS-Datei:

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?> <rss version="2.0"> <channel> <title></title> <link></link> <description></description> <language></language> <pubDate></pubDate> <copyright></copyright> <item> <title></title> <description></description> <pubDate></pubDate> <link></link> <guid></guid> <author></author> <enclosure url="" length="" type="" /> </item> <item> <title></title> <description></description> <pubDate></pubDate> <link></link> <guid></guid> <author></author> <enclosure url="" length="" type="" /> </item> </channel> </rss>

Man muss die RSS-Datei nicht zwingend selbst schreiben. Allerdings empfiehlt es sich, da man so versteht, was technsich passiert und v.a. weil man Fehler besser finden und korrigieren kann. Wenn man die Struktur einmal vertanden aht, spricht nciht sdagegen, einen RSS-Generator zu benutzen (s. rechte SPalte).

RSS-Feeds für Apples iTunes

Um seine Podcasts auch für den verbreiteten Media-Player von Apple - iTunes - anbieten zu können, muss man die RSS-Spezifikation leider verlassen und die Datei mit weiteren Tags anlegen (s. rechte Spalte).